Das Büro für Kulturkooperation artlink ist die Schweizer Fachstelle für Kunst und Kultur aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Osteuropa.

Unter den Udala Bäumen

Die Mitglieder des Anderen Literaturklubs haben eben das zweite Buch des Jahrgangs erhalten: Die Coming-of-age-und Coming-out-Geschichte aus Nigeria der jungen nigerianisch-amerikanischen Autorin Chinelo Okparanta. Der Roman erzählt von Ijeoma, ihre Geschichte beginnt 1968, ein Jahr nach Beginn des Biafra-Kriegs. Die Bevölkerung leidet unter dem immer brutaler werdenden Krieg und einer unvorstellbaren Hungersnot. Ijeomas Vater kommt bei einem Bombenangriff ums Leben. Ihre Mutter schickt sie in ein entferntes Dorf. Dort lernt Ijeoma, die christliche Igbo, die muslimische Hausa Amina kennen.

+

Okparanta stellt einfühlsam die Persönlichkeitskonflikte dar, in die Ijeoma als heranwachsende Frau in der nigerianischen Gesellschaft gestürzt wird: ihre lesbische Identität, die Niederlage des unabhängigen Biafra, das Tabu einer Beziehung zwischen Igbo und Hausa und die allgegenwärtige Macht der Kirche mit ihren Dogmen und des Staates. Okparantas erster Roman ist in der Übersetzung von Sonja Finck und Maria Hummitzsch in der Afrika-Reihe von Wunderhorn auf Deutsch erschienen.

Feedbacks

Musiker*innen und ihre Agent*innen, Filmschaffende und Veranstalter*innen berichten in bewegten Bildern und Texten von ihren Erfahrungen mit Anlässen, die vom SüdKulturFonds unterstützt worden sind.

Der SüdKulturFonds unterstützt Produktionen und Veranstaltungen mit KünstlerInnen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa (nicht EU-Länder). Gesuche sind elektronisch einzureichen auf:  www.suedkulturfonds.ch

Agenda
Montag
 
17.06.2019
Genève

Pl. des Volontaires 2
1204 Genève
www.bfm.ch

Piazza Grande. Musiques de la route des migrants
18.30 Kinit (Eritrea) Ensemble de musique

Pl. des Volontaires 2
1204 Genève
www.bfm.ch

Manal Samaan (Syria) Chant