Das Büro für Kulturkooperation artlink ist die Schweizer Fachstelle für Kunst und Kultur aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Osteuropa.

Kultur für alle!

Mit der Kulturbotschaft 2016-2020 hat der Bundesrat die Kulturelle Teilhabe als übergeordnetes kulturpolitisches Ziel festgemacht, was in den letzten Jahren zu zahlreichen öffentlichen Debatten in der Kulturbranche führte. In einem Punkt sind sich die meisten Involvierten einig: Ein von vielen mitgestaltetes Kulturleben trägt zu gesellschaftlicher Inklusion, Kohäsion und kultureller Vielfalt bei. artlink begegnet dieser Herausforderung schon seit der Gründung in der täglichen Praxis und legt dabei den Fokus auf Fragen zur Teilung von Macht und der Deutungshoheit. Der Nationale Kulturdialog – das Austauschgremium der Städte und Gemeinden, der Kantone und des Bundes im Bereich Kultur – hat nun ein Handbuch herausgegeben, in welchem rund 30 Autoren und Autorinnen die Diskussion um kulturelle Teilhabe und ihren Beitrag zum demokratischen Gemeinwesen vertiefen. Das Handbuch ist hier erhältlich.

Feedbacks

Musiker*innen und ihre Agent*innen, Filmschaffende und Veranstalter*innen berichten in bewegten Bildern und Texten von ihren Erfahrungen mit Anlässen, die vom SüdKulturFonds unterstützt worden sind.

Der SüdKulturFonds unterstützt Produktionen und Veranstaltungen mit KünstlerInnen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa (nicht EU-Länder). Gesuche sind elektronisch einzureichen auf:  www.suedkulturfonds.ch

Agenda
Montag
 
22.07.2019
Genève

Quai du Mont Blanc 30
1201 Genève
www.bains-des-paquis.ch

06.00 Moussa, Sadio und Sankoum Cissokho (Sénégal/CH) Trio kora, voix, calebasse

Luzern

Europaplatz 1
6005 Luzern
www.blueballs.ch

20.30 Keziah Jones (Nigeria/USA) Afro-Funk

Zürich

Gessnerallee 11
8001 Zürich
www.ellokal.ch

20.20 Les filles de Illighadad (Niger) Folk touareg