Das Büro für Kulturkooperation artlink ist die Schweizer Fachstelle für Kunst und Kultur aus Lateinamerika, Afrika, Asien und Osteuropa.

Ausgezeichnete Fotografie

Zum achten Mal bereits findet auf öffentlichen Plätzen Basels das Festival für zeitgenössische Kunst IAF Basel statt. Im Zentrum des Anlasses steht die Präsentation der Gewinner*innen des internationalen CAP Prize für Fotografie auf dem Voltaplatz. Mit dabei sind Fotograf*innen aus Südafrika und Algerien, darunter Jodi Bieber aus Johannesburg, welche 2009 mit ihrem Bild der jungen Afghanin Aisha für das Time Magazine weltweit bekannt wurde. Vom 15. bis 29. September.

Die Wahrnehmung von Körpern und Kulturen

In ihrer Serie Hominal / xxx stellt die renommierte Genfer Choreografin Marie-Caroline Hominal das Konzept der Autorschaft in Frage. Nach dem ersten Teil, den sie mit Markus Öhrn bestritt, bittet sie nun die südafrikanische Tänzerin, Choreografin und Videokünstlerin Nelisiwe Xaba zum freundschaftlichen Duell. Ab 31.8. in Genf, 11. und 14.9. in Basel, ab 8.10. in Lausanne.

Die Tipps der Profis

Die internationale Vereinigung von frankophonen Kulturexperten AIECF publiziert aufschlussreiche Videos zur Entwicklung einer internationalen Künstler*innen-Karriere. Das Video hier z.B. ist an der Musikmesse Womex in Budapest entstanden.

Der SüdKulturFonds unterstützt Produktionen und Veranstaltungen mit KünstlerInnen aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Osteuropa (nicht EU-Länder). Gesuche sind elektronisch einzureichen auf:  www.suedkulturfonds.ch

Agenda
Montag
 
16.09.2019
Genève

rue des Alpes 10
1201 Genève
www.amr-geneve.ch

20.30 Basel Rajoub & Matthias Loibner (CH/Syria) Matthias Loibner, orgue de barbarie; Basel Rajoub, saxophones

St. Gallen

Wassergasse 7
9000 St. Gallen
www.gambrinus.ch

20.00 Elina Duni / Marc Perrenoud / David Enhco (CH/Albania) Aksham. Elina Duni (voc), David Enhco (tp), Marc Perrenoud (p), Florent Nisse (b), Fred Pasqua (dm)